CDU/CSU-Fraktion will bürokratische Belastungen auf den Prüfstand stellen

Die CDU/CSU-Fraktion setzt sich dafür ein, den Mindestlohn zu entbürokratisieren und auf Fehlentwicklungen zu überprüfen. Ein entsprechender Antrag wurde in der gestrigen Fraktionssitzung einstimmig beschlossen. „Am Mindestlohn selbst wird nicht gerüttelt. Aber die ausufernde Bürokratie und die umfänglichen Dokumentationspflichten müssen auf den Prüfstand“, fordert der Bundestagsabgeordnete, Fritz Güntzler (CDU).